Badezimmer in Steglitz

admin | Malte Rückert
admin | Malte Rückert
admin | Malte Rückert

In einer Wohnung steht eine Badgestaltung an. Beide Bauherren haben ein Händchen für grüne Pflanzen, und interessieren sich für Street Art. Sie reisen gerne und viel.

Thema während der Ideenfindung ist ein Bad in einem Dschungelsee. In der Planungsphase erfolgt eine Zusammenarbeit der Bauherren mit Rodrigo Guerra Symmes und Malte Rückert. Fliesenarbeiten wurden von Vitalij Lutz, Grünau, ausgeführt, die Sanitärarbeiten von Christian Schoeler, Neukölln.

Entwurf: 2011

Realisierung: 2011

Grundfläche: 9qm

Fotografie: Peter Thiede, Neukölln

Blutlabor in Marzahn

Das Institut für medizinische Diagnostik MvZ GbR will die medizinische Versorgung in Marzahn verbessern. Die Gesellschaft beschließt, ein Kleinlabor mit Fäkalienprobenabgabebereich und Blutentnahmestelle am Elsterwerdaer Platz einzurichten. Herr Scheidle, kaufmännischer Leiter des IMD, beauftragt Malte Rückert mit der Erarbeitung des Bauantrages und der beratenden Betreuung der Ausführung. Das Kleinlabor ist wegen des Blutabnahmebereichs eine Arztpraxis. Durch den Analysebereich ist es gleichzeitig ein Bioforschungslabor mit Sicherheitsbereich. Trotz der geringen Quadratmeterzahl ist es ein kompliziertes Projekt. Es liegen 700 Seiten Gesetzestexte für 47qm Grundfläche vor. Die Bauausführung erfolgte durch Eichner Bastian Architekten, Berlin.

Planung: 2008

Umsetzung: 2008

BGF: 47qm

admin | Malte Rückert
admin | Malte Rückert
admin | Malte Rückert
admin | Malte Rückert

Croissanterie in Neukölln

admin | Malte Rückert
admin | Malte Rückert
admin | Malte Rückert

Ein Besitzer eines Kaffees, Herr Christian Sachse, beschließt, anläßlich des 15-jährigen Geschäftsjubiläums den Gastraum seines Kaffees aufzufrischen. Malte Rückert wird mit der Neugestaltung eines Wandbildes beauftragt. Thema des Gemäldes ist Frankreich. Hierbei wurden Teile des bestehenden Wandbildes übernommen, ein Großteil ergänzend neu interpretiert.

Gearbeitet wird auch bei laufendem Betrieb.

Eine unbekannte Frau an der Wand wird identifiziert- mal französische Schauspielerin, mal als Vorbesitzerin des Cafés. Um dem jetzigen Besitzer Hommage zu leisten, wird er neben sie gemalt.

Ein vorbeikommender Franzose wundert sich, daß in der Reihe verwendeter Klischees wie Moulin Rouge, Hafen von Nizza oder Croissants der Eifelturm nicht vertreten ist. Es stellen sich Wissensfragen: Wer war der letzte französische Gewinner der Tour de France? Wie sieht er aus? Eine Bedienung des Cafés möchte Partout einen Hai im Mittelmeer. Gibt es Haie im Mittelmeer?

Planung: 2008

Umsetzung: 2008

BGF: 15qm

Fotografie: Tom de Toys, Malte Rückert