Blutlabor in Marzahn

Das Insti­tut für medi­zi­ni­sche Dia­gnos­tik MvZ GbR will die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung in Mar­zahn ver­bes­sern. Die Gesell­schaft beschließt, ein Klein­la­bor mit Fäka­li­en­pro­ben­ab­ga­be­be­reich und Blut­ent­nah­me­stel­le am Els­ter­wer­da­er Platz einzurichten.

Herr Scheid­le, kauf­män­ni­scher Lei­ter des IMD, beauf­tragt Mal­te Rück­ert mit der Erar­bei­tung des Bau­an­tra­ges und einer Betreu­ung der Ausführung. 

Die Grund­flä­che des Labors ist 47qm. Trotz der gerin­gen Qua­drat­me­ter­zahl ist es ein kom­pli­zier­tes Pro­jekt.
Das Bestands­ge­bäu­de ist ein Son­der­bau Gebäu­de­klas­se V. Das Klein­la­bor ist wegen des Blut­ab­nah­me­be­reichs eine Arzt­pra­xis.
Durch den Ana­ly­se­be­reich ist es gleich­zei­tig ein Bio­for­schungs­la­bor mit Sicher­heits­be­reich. Des­we­gen lie­gen 700 Sei­ten zu berück­sich­ti­gen­de Geset­zes­tex­te außer­halb der LBO Ber­lin vor.
Die Bau­aus­füh­rung erfolg­te durch Eich­ner Bas­ti­an Archi­tek­ten, Berlin.

Pla­nung: 2008
Umset­zung: 2008–2009
BGF: 47qm

4, darüber 1
2
1 Empfang und Wartebereich
2 Blutentnahme
3 Laborbereich
4 Grundriss
3